« zurück

Neues beim terrestrischen Fernsehen - DVB-T2 = simpliTV

simpliTV läutet eine neue Ära des (Antennen-)Fernsehens ein

simpliTV Das neue terrestrische Fernsehen in Österreich will mit Einfachheit guter Bildqualität und geringen Kosten den Anteil des Antennenfernsehens in den kommenden Jahren verdoppeln und sich als Alternative zu SAT und Kabel etablieren.

Nach der abgeschlossenen Umstellung auf HD Qualität bei den ORF-Sat-Programmen, ist nun das Terrestrische Fernsehen an der Reihe um auf die bessere Bildqualität des HD-Fernsehens nachzurüsten. Seit Ende 2014 wird nach und nach jedes Bundesland umgestellt. Begonnen wurde in Kärnten. Im Mai 2015 waren Tirol, Vorarlberg und im Oktober 2015 die Steiermark mit Südburgenland an der Reihe.

Jetzt als nächste Umstellung steht am 19. April 2016 Oberösterreich und Salzburg an. Im Oktober 2016 stellen dann Wien u. Niederösterreich als letzte auf DVB-T2 um.

Unter Verwendung des Übertragungsstandards DVB-T2 können beispielsweise drei TVProgramme in HD-Auflösung und weitere sieben Programme in Standard-Bildqualität über einen einzigen TV-Kanal verbreitet werden. DVB-T ließ hier lediglich die Ausstrahlung von vier TV-Programmen in guter Standardqualität zu. HDTV bietet in erster Linie eine signifikant verbesserte Bildqualität hinsichtlich der Auflösung und Schärfe des Fernsehbildes. Die Konturen sind viel schärfer, die Farben satter. Das Fernsehbild ist detaillierter und Feinheiten, die bislang unsichtbar waren, erscheinen auf dem Bildschirm. Während man beim Betrachten von normalem SD-Fernsehen auf den ersten Blick erkennt, dass man aus der Ferne gesendete Bilder sieht, besticht HDTV durch einen regelrechten Live-Charakter. Weiters werden als Gründe zur Umstellung zusätzlich zur Programmanzahl, ein verbesserter Fehlerschutz und eine bis zu 50% höhere Nettodatenrate angegeben.

Kunden, die weiterhin über DVB-T2 Fernsehen möchten, können somit künftig die Programme ORF1HD, ORF2HD, ORFIIIHD, ORF Sport+HD, 3satHD, ServusTVHD, ATVHD, ATVII und PULS 4 mit einer Registrierung (Anmeldung) Kostenlos über Antenne sehen, kommen aber dennoch nicht um die Anschaffung neuer Technik herum. Als neue Technik wird ein DVB-T2 fähiges TV-Gerät mit CI+-Schacht für das simpli-Modul oder ein DVB-T2 Receiver benötigt. Die Anmeldung erfolgt über Premium Partner von simpliTV, das sind gelistete KEL.-Technikbetriebe, der Fachhandel oder direkt bei simpliTV.

Einzig ORF1 und ORF2 reg. werden (in SD-Qualität, DVB-T) am MUX A noch bis etwa 2017 parallel weitersenden.

» Hier kommen Sie zum Download des vollständigen Berichts

LIM. Stv. Franz Kranycan
Berufsgruppenobmann